Ideenpool - Wie wird Österreich zum "best place to be born"?

  • Feedback- und Einreichphase
    Ergebnis: 85 Einreichungen
    von 02.02. bis 20.04.15

  • Community Bewertungsphase
    von 21.04. bis 05.05.15
    1908 battles von 83 Benutzer

  • Fachgruppe Entscheidungsphase
    von 06.05. bis 12.05.15

Manche Ideen sind nur für unsere Benutzer sichtbar. Tausche dich mit anderen Kreativen aus und stelle dich kreativen Aufgaben.

Registriere dich oder log dich ein um alle Ideen zu sehen.
83 Ideen gefunden
Sortieren nach
Zukunft der Landwirte
von WolfFranz am 8. April 2015 - 12:31
Teilnahme am Wettbewerb Wie wird Österreich zum "best place to be ... (Öffentlich)
Schlagwort: Standortvorteile, Menschen & Familie, Politik & Verwaltung, Ressourcen & Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit, Wirtschaft, Werte & Zusammenleben
Zeichenbrettvorschau von Zukunft der Landwirte

Wie bereits in Ideen zuvor erwähnt mache auch ich mir Sorgen um die Zukunft der Landwirtschaft, genauer gesagt um die regionale Nahversorgung.

Immer weniger Nachkommen von Landwirten übernehmen den Familienbetrieb und schlagen stattdessen eine andere berufliche Laufbahn ein. Nur zu verstehen, da heutzutage gerade kleine Betriebe unter dem Dasein von Großmärkten leiden.

Es müsste nun eine Umdenken in der Politik aber auch in der Gesellschaft stattfinden. Früher gaben Menschen einen großen Teil ihres Einkommens für Nahrungsmittel aus, heute ist das nicht mehr so. Der Großteil der Bevölkerung kauft seine Lebensmittel zu günstigen Preisen im Supermarkt anstatt hochqualitative...

Stellenwert der Mutter
von Tulnik am 13. April 2015 - 17:30
Teilnahme am Wettbewerb Wie wird Österreich zum "best place to be ... (Öffentlich)
Schlagwort: Menschen & Familie, Sonstiges, Kind, Mutter, Selbstbewusstsein, Verantwortung
Zeichenbrettvorschau von Stellenwert der Mutter

Um Österreich zum "best place to born" zu machen, wäre meine Idee, dass es wieder "in" wird, wenn ich als Mutter die ersten Jahre beim Kind bleibe. Diese Zeit ist sowohl für Kind und Mutter sehr bereichernd, kann niemals mehr nachgeholt werden, und ist sicher ein wichtiger Baustein um das Selbstbewusstsein und das Vertrauen der Kinder zu stärken. Ich persönlich finde es ja paradox, wenn man dann von "verminderte Karrierechancen" spricht...in welcher "verlotterten Wertegesellschaft" leben wir, wenn wir Karriere mit der Verantwortung für ein Kind vergleichen? In unserer Gesellschaft hat es sich aber so entwickelt..."alles haben wollen-auf nichts verzichten" Aus eigener Erfahrung kann ich...

Kaufkraft Stärken
von Timi1 am 1. April 2015 - 15:23
Teilnahme am Wettbewerb Wie wird Österreich zum "best place to be ... (Öffentlich)
Schlagwort: Menschen & Familie, Werte & Zusammenleben
Zeichenbrettvorschau von Kaufkraft Stärken

Motto: „Leben und leben lassen“!

Umdenken bei Gehälter und Löhnen: D.h. nicht nur der einzelne Unternehmer soll sich irgendwo auf der Welt eine Insel kaufen. Besser die Kaufkraft stärken, indem man angemessene höhere Gehälter und Löhne an seine Mitarbeiter auszahlt.

Dafür gibt es schon Vorreiter, die dafür ausgezeichnet wurden.

Man kann nichts ins Grab mitnehmen!

Karenz-Modell für Eltern bis zum 6.Lebensjahr
von Timi1 am 17. April 2015 - 23:34
Teilnahme am Wettbewerb Wie wird Österreich zum "best place to be ... (Öffentlich)
Schlagwort: Kultur, Menschen & Familie, Erfolgsfaktoren, Werte & Zusammenleben, Sonstiges, Erhöhung, Gehalt, Kinderkrippe, Kompetenz, Lehrkörper, Mutter, Projektleiterin, soziale Kompetenz, Staat
Zeichenbrettvorschau von Karenz-Modell für Eltern bis zum 6.Lebensjahr

Wer die Karriere bevorzugt, soll diesen Weg weiterhin bestreiten. Den Eltern, die in den ersten Jahren für ihr Kind da sein wollen, soll das auch ermöglicht werden. Die Auswirkung auf das Kind, bei Erhöhung der Kinderkrippenanzahl (schrecklich wenn man dort 2-Jährige Kinder abgibt), überdenken.
Die soziale Kompetenz die von den Eltern dem Kind in den ersten Jahren für das Leben mitgegeben wird, fehlt total und kann man später nicht nachholen. Da hilft es auch nicht, wenn man wie heute unzählige Psychologen in den Schulen einsetzt, um die überforderten Lehrkörper zu unterstützen. Man kann die Erziehung nicht den Institutionen überlassen.Die Auswirkungen liegen auf der Hand.Ein Kind...

Förderung der Nahversorger
von Timi1 am 1. April 2015 - 15:47
Teilnahme am Wettbewerb Wie wird Österreich zum "best place to be ... (Öffentlich)
Schlagwort: Kultur, Menschen & Familie, Werte & Zusammenleben, Sonstiges, Amerika, Bauern, Förderrung, Gentschnik, Lebenswert, Nahversorger, Produkte, Qualität
Zeichenbrettvorschau von Förderung der Nahversorger

Die Nahversorger im ländlichen Bereich gehören gefördert. Gerade die edlen und naturbelassenen Produkte die uns unsere Bauern liefern machen das Leben in Österreich besonders lebenswert. TOP-Qualität zu günstigen Preisen.
Auf Gentechnik aus Amerika sollten wir total verzichten!

computers4engineering
von sradl am 17. April 2015 - 9:37
Teilnahme am Wettbewerb Wie wird Österreich zum "best place to be ... (Öffentlich)
Schlagwort: Standortvorteile, Bildungssystem, Wettbewerbsfähigkeit, Wissenschaft
Zeichenbrettvorschau von computers4engineering

In vielen Bereichen haben Fortschritte im Bereich Computertechnologie auch zu Durchbrüchen in klassischen Ingenieursdisziplinen geführt. Ein Beispiel ist die Entwicklung von Computergrafik-karten (ursprünglich für Computerspiele) durch die Firma NVIDIA: das wissenschaftliche Rechnen auf Grafikkarten ist heute in wichtiger teil von High-Performance Computing geworden. Ein anderes Beispiel ist Linux: wissenschaftliches Rechnen basiert heute zu 95% auf dieser freien Software!

Um ÖsterreicherInnen die Möglichkeit zu geben diese Technologie zu nutzen, braucht es einen ÖFFENTLICHEN Zugang zu dieser Technologie. Konkret kann dies durch (i) Software-Training (z.B. in Form von...

Kompetenzorientiertes Bildungssystem
von sonjaromirer am 1. April 2015 - 15:32
Teilnahme am Wettbewerb Wie wird Österreich zum "best place to be ... (Öffentlich)
Schlagwort: Bildungssystem, Menschen & Familie, Politik & Verwaltung, Wirtschaft
Zeichenbrettvorschau von Kompetenzorientiertes Bildungssystem

Begabung vs. Standards
Aktuell liegt der Fokus unseres Bildungssystems nicht auf der Individuen-Kompetenzstärkung, sondern auf der Vorbereitung unserer Kinder und Jugendlichen auf das „echte Leben“ und den damit verbundenen vordefinierten Bildungsstandards. Doch gleicht diese Vorbereitung nicht darauf ab, aus jeder Person das Beste herauszuholen, sondern den „Standard beizubringen, den man benötigt, um im späteren echten Leben klar zu kommen. Doch auch für Kinder und Jugendliche ist das Leben ECHT in jeder Sekunde ihres Daseins. Und daher sollte in dieser Zeit der Fokus nicht nur auf das Lernen der Allgemeinbildung gesetzt werden – diese ist natürlich essentiell – doch wäre es viel...

Weniger Arbeiten gleicher Verdienst-was wäre wen
von sonjaromirer am 1. April 2015 - 16:02
Teilnahme am Wettbewerb Wie wird Österreich zum "best place to be ... (Öffentlich)
Schlagwort: Politik & Verwaltung, Wirtschaft
Zeichenbrettvorschau von Weniger Arbeiten gleicher Verdienst-was wäre wen

Arbeitszeit von 40(38,5)h/Wo. auf 30h/Wo. reduzieren bei gleichbleibendem Verdienst
Es könnte passieren, dass
- durch die freibleibende Zeit und steigende Zufriedenheit mehr konsumiert und investiert wird (Konsum-, Investitionsanstieg)
- es weniger Arbeitslose gibt, da die Stundenverteilung auf die Gesamtbevölkerung umverteilt wird
- es weniger Überstunden (offene und versteckte) gibt, somit weniger psychische Belastungen und weniger langfristige gesundheitliche Beeinträchtigungen
- sich die physische/psychische Gesundheit der Bevölkerung aufgrund optimaler Work-Life-Balance deutlich verbessert – weniger Kosten im Gesundheitssektor fallen an. (Vl. sogar...

Bildung - der Schlüssel für die Zukunft
von scma77 am 18. April 2015 - 16:41
Teilnahme am Wettbewerb Wie wird Österreich zum "best place to be ... (Öffentlich)
Schlagwort: Bildungssystem
Zeichenbrettvorschau von Bildung - der Schlüssel für die Zukunft

Bildung darf in den Augen der Kinder nur mehr positiv gesehen werden. Kinder sollen gerne in die Schule gehen und dies als große Entwicklungsmöglichkeit interpretieren. In den Schulen sollen hautsächlich die Stärken gefördert werden (individuell am Leistungsniveau des Kindes orientiert). Hierbei ist ein Umdenken im Bildungssystems erforderlich.
Ziel muss es sein unsere Kinder zu selbstständig denkenden Erwachsenen zu erziehen, die offen für Neues sind, jedoch auch Dinge hinterfragen und ihre Fähigkeiten zum Wohle der Allgemeinheit bestmöglich nutzen.
Im Gesamtkonzept soll neben dem Erwerb von Wissen ein Hauptaugenmerk auf handlungsorientierten Unterricht gelegt werden.
...

Neue Arbeitsmodelle für Jung und Alt
von scma77 am 18. April 2015 - 16:45
Teilnahme am Wettbewerb Wie wird Österreich zum "best place to be ... (Öffentlich)
Schlagwort: Politik & Verwaltung, Werte & Zusammenleben, Sonstiges
Zeichenbrettvorschau von Neue Arbeitsmodelle für Jung und Alt

Um das Pensionssystem erhalten zu können wird das Antrittsalter ständig erhöht werden. In unserer leistungsorientierten Welt ist es aber kaum möglich bis ins hohe Alter 100% zu geben. Hier müssen neue Arbeitsmodelle (gestützt von der Politik) geschaffen werden. Diese müssen in Einklang mit neuen jungen Mitarbeitern stehen (Stichwort „Know How“ -Übertragung). Hierfür ist im jetzigen Modell keine Zeit vorgesehen was wiederum mit einem „Know How“- Verlust gekoppelt ist. Mit einem angemessenen Modell könnten ältere Mitarbeiter entlastet, neue Mitarbeiter besser eingeschult („Know How“ übertragen) bzw. mehr Arbeitsplätze geschaffen werden.

Bildungssysteme entwickeln
von pinky am 11. Februar 2015 - 11:06
Teilnahme am Wettbewerb Wie wird Österreich zum "best place to be ... (Öffentlich)
Schlagwort: Bildungssystem
Zeichenbrettvorschau von Bildungssysteme entwickeln

Die Gesellschaft, das Land, die Welt als solches ist in einem ständigen Wandel. Die zukünftigen Generationen werden diesem Wandel mit bestehenden aber auch neuen Wissen entgegentreten und diesen auch fortführen. Das Bildungssystem sollte in der laufenden Entwicklung eines Bürgers immer optimale Rahmenbedingungen bieten (nicht nur Grundschule, Schule und Studium). Wissen teilen damit es sich vermehrt. Lernen von erfahrenen Personen, Wissenstransfer von Jüngeren zu Älteren, Einbindung der Zivilgesellschaft in den Bildungsbereich und, und, und...
Initiativen so wie auch tolle Projekte gibt und gab es schon oft - dennoch scheint es unmöglich unser Bildungssystem auf eine neue Stufe zu...

Gesundheit
von Philip2 am 14. April 2015 - 16:29
Teilnahme am Wettbewerb Wie wird Österreich zum "best place to be ... (Öffentlich)
Schlagwort: Standortvorteile, Ressourcen & Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit, Wissenschaft
Zeichenbrettvorschau von Gesundheit

Österreich ist ein wunderschönes Land mit vielen Landschaften, ursprünglicher Natur, Kultur und Geschichte. Dies alleine symbolisiert Österreich zu einem lebenswerten Land.

Österreich verfügt gesetzlich über einen sehr hohen sozialen Standard. Diesen zu erhalten sollte unser Anliegen sein. Im Ausland Werbung für unser Land zu machen, ein Genuss.

Die Thematik "Gesundheit" ist ein wesentlicher Bestandteil des sozialen Standards in Österreich. Um diesen zu untermauern und Österreich als "Best place to be Born" zu machen, schlage ich vor, modernste Technik punkto Authentifizierung in das Gesundheitssystem einfließen zu lassen. Missbrauch wird dadurch nachhaltig reduziert. Um...


Die Ideenplattform ist für deine Browserversion noch nicht geeignet.

Links zu den Browsern die wir derzeit unterstützen: