Ideenpool - Standortvorteile

Manche Ideen sind nur für unsere Benutzer sichtbar. Tausche dich mit anderen Kreativen aus und stelle dich kreativen Aufgaben.

Registriere dich oder log dich ein um alle Ideen zu sehen.
22 Ideen gefunden
Sortieren nach
Wirtschafts-Modellversuch
von holzschlag am 20. April 2015 - 21:16
Teilnahme am Wettbewerb Wie wird Österreich zum "best place to be ... (Öffentlich)
Schlagwort: Standortvorteile, Menschen & Familie, Ressourcen & Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit, Wirtschaft, Werte & Zusammenleben, Sonstiges, Aktienmarkt-Sozialismus, Corneo, Demokratiereform, Modellversuch, Polanyi, Wirtschaft
Zeichenbrettvorschau von Wirtschafts-Modellversuch

In Oesterreich wird - auf Initiative von progressiven Mitgliedern von Industrie und Regierung und unter der Aegide der EU - ein Wirtschafts-Modellversuch in Gang gesetzt. Dieser basiert auf den Ideen von Dr. Giacomo Corneo und dem Aktienmarkt-Sozialismus (naehere Erlaeuterungen dazu siehe Wikipedia).

Der Modellversuch wird in relevanter Groesse gestartet - das Modell erweist sich als erfolgreich und gewinnt Wachstum und Eigendynamik. Die groessten Probleme unserer Zeit - Unterwanderung der Demokratie durch Lobbyismus und Plutokratie und ungerechte Verteilung - koennen damit geloest werden.

Oesterreich profitiert davon am meisten da die Durchsetzung von Oesterreich initiiert...

Schulen die auf das Leben vorbereiten
von burgstallerfj am 20. April 2015 - 15:36
Teilnahme am Wettbewerb Wie wird Österreich zum "best place to be ... (Öffentlich)
Schlagwort: Standortvorteile, Bildungssystem, Ressourcen & Nachhaltigkeit, Wirtschaft
Zeichenbrettvorschau von Schulen die auf das Leben vorbereiten

Ich finde es wirklich interessant wie wenig oder gar nicht die Schüler auf das "wirkliche" Leben draussen vorbereitet.Es spricht nichts dagegen Algebra zu lehren, jedoch werde ich als Erwachsener es, ausser wenn ich Mathematiker, Physiker oder Lehrer usw. bin, nicht mehr bzw. sehr sehr selten benötigen.Was weiß jedoch ein Schüler was ein Kilo Äpfel kostet (Mathematik), woher dieser kommt (Geographie), welche Transportmittel dafür verwendet wurde (Umweltkunde (Geo- und Bio-Abdruck)) usw. Learning by Reality => Wie lange muss ich Leistung (Arbeiten) erbringen um eine Gegenleistung (Einkaufen) zu erhalten => der Schüler arbeitet zB. eine (Arbeits)Woche lang => erhält dafür als...

Technology, Talents und Tolerance braucht das Land
von companyangels am 19. April 2015 - 22:47
Teilnahme am Wettbewerb Wie wird Österreich zum "best place to be ... (Öffentlich)
Schlagwort: Standortvorteile, Wirtschaft, Wissenschaft, Erfolgsfaktoren, Werte & Zusammenleben, Sonstiges, Forschung, Politik, Standortbewertung, Talent, Technik, Toleranze
Zeichenbrettvorschau von Technology, Talents und Tolerance braucht das Land

Wir brauchen neuesten Forschungsergebnissen nach mehr
Technology, Talents &Tolerance

In der USA hat sich gezeigt dass das Zusammenwirken von diesen drei Faktoren
ein wesentlicher Erfolgsfaktor sind. In Städten die Talente anziehen (durch Unis, Forschungsunternehmen) , Technologien entwickeln und die Kunst- und Kulturszene gut etabliert
ist entsteht ein Sogwirkung die sich sehr gut auf diepositive Weiterentwicklung der Region / Stadt niederschlägt. So sind Regionen die diese drei Paramter nicht vorweisen können unattraktiv für Talente. In Österreich ist dieser Zusammenhang und eine wissenschaftliche Bewertung der einzelnen Regionen nach diesen Parametern...

Schulautonomie für Bildungswende
von Leo Sauermann am 18. April 2015 - 17:21
Teilnahme am Wettbewerb Wie wird Österreich zum "best place to be ... (Öffentlich)
Schlagwort: Standortvorteile, Bildungssystem, Politik & Verwaltung, Wettbewerbsfähigkeit
Zeichenbrettvorschau von Schulautonomie für Bildungswende

Österreich ist hervorragend - nur nicht in der Bildung. Ich kopiere eine fertige Idee von anderen ( https://neos.eu/bildungswende/ ) und reiche ein:

"Im Zen­trum jeder Bil­dungs­re­form ste­hen die Schul­au­to­no­mie und der Pficht­schul­ab­schluss mit der mitt­le­ren Reife.

Päd­ago­gisch soll durch die ent­ste­hen­de Viel­falt das ge­mein­sa­me Ziel der mitt­le­ren Reife mit 15 Jah­ren ver­folgt wer­den. Die Wege, auch wie die Schu­len dort­hin kom­men, soll von die­sen frei be­stimmt wer­den. Fi­nan­zi­ell müs­sen Schu­len von der In­sti­tu­ti­on los­ge­löst und ans Kind ge­kop­pelt wer­...

Politiker Bildung anheben
von Ingo Sa am 17. April 2015 - 20:44
Teilnahme am Wettbewerb Wie wird Österreich zum "best place to be ... (Öffentlich)
Schlagwort: Standortvorteile, Bildungssystem, Politik & Verwaltung, Sonstiges, Bildung für Politiker, Bildungsniveau, Politik, Politiker
Zeichenbrettvorschau von Politiker Bildung anheben

Alle Politiker sollten ein bestimmtes Bildungsniveau vorweisen um eine politische Funktion übernehmen zu dürfen. In den Gemeinden gilt zumindest die Matura als angemessen und in allen übrigen Funktionen (Land, Bund, ...) muss ein Studium in einer relevanten Fachrichtung gegeben sein.
Weiter sollten sich alle Politiker verpflichtend und kontinuierlich Wirtschaftslehrgänge besuchen, um damit den wirtschaftlichen Erfolg des Landes zu fördern.

Digitales Österreich – das neue Silicon Valley
von hazelnut am 17. April 2015 - 15:48
Teilnahme am Wettbewerb Wie wird Österreich zum "best place to be ... (Öffentlich)
Schlagwort: Standortvorteile, Wettbewerbsfähigkeit, Wirtschaft, Wissenschaft, Erfolgsfaktoren, Sonstiges, Forschung, Neue Technologie
Zeichenbrettvorschau von Digitales Österreich – das neue Silicon Valley

Mit dem „Internet der Dinge“ rollt eine neue digitale und industrielle Revolution auf uns zu. Immer mehr Alltagsgegenstände sind mit Sensoren ausgestattet und können Daten ans Internet übermitteln. Es entstehen neue Kombinationen aus Produkten und Diensten; Geschäftsmodelle, Arbeitswelten und Anforderungen verändern sich.

Österreich könnte auf dieses Thema setzen und massiv in die Entwicklung der notwendigen Infrastruktur und der Rahmenbedingungen für das Internet der Dinge investieren. Wenn unsere Unternehmen frühzeitig die sich bietenden Chancen erkennen und hier eine Vorreiterrolle einnehmen, könnte dies große wirtschaftliche Impulse für die österreichische Wirtschaft und einen...

computers4engineering
von sradl am 17. April 2015 - 9:37
Teilnahme am Wettbewerb Wie wird Österreich zum "best place to be ... (Öffentlich)
Schlagwort: Standortvorteile, Bildungssystem, Wettbewerbsfähigkeit, Wissenschaft
Zeichenbrettvorschau von computers4engineering

In vielen Bereichen haben Fortschritte im Bereich Computertechnologie auch zu Durchbrüchen in klassischen Ingenieursdisziplinen geführt. Ein Beispiel ist die Entwicklung von Computergrafik-karten (ursprünglich für Computerspiele) durch die Firma NVIDIA: das wissenschaftliche Rechnen auf Grafikkarten ist heute in wichtiger teil von High-Performance Computing geworden. Ein anderes Beispiel ist Linux: wissenschaftliches Rechnen basiert heute zu 95% auf dieser freien Software!

Um ÖsterreicherInnen die Möglichkeit zu geben diese Technologie zu nutzen, braucht es einen ÖFFENTLICHEN Zugang zu dieser Technologie. Konkret kann dies durch (i) Software-Training (z.B. in Form von...

multimodale eMobilität in Echtzeit
von IEmobility am 17. April 2015 - 0:02
Teilnahme am Wettbewerb Wie wird Österreich zum "best place to be ... (Öffentlich)
Schlagwort: Standortvorteile, Menschen & Familie, Ressourcen & Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit, Wirtschaft, Wissenschaft, Erfolgsfaktoren, Sonstiges, erneuerbare Energien, integrierte Emobility, multimodal, solar2go
Zeichenbrettvorschau von multimodale eMobilität in Echtzeit

Steiermark & Österreich ist mit der sinnvollen Verknüpfung von www.vielmobil.info und P+R Echtzeit VehicleDetektion http://mobilisis.eu/anwendungen/pkw-stellplatz/ für Ladepunkte (bis 22 kWh + Schuko) zur Integration aller (e)-Verkehrsmittel optimal aufgestellt.
App´s, Web, Navi zeigt in Echtzeit die verfügbaren (e-) Sharing und weitere Verkehrsmittel auf. Synergien durch die Nutzung von Stromkästen/UNterwerken von Straßenbahnen, Trafohäuschen für intelligente Ladepunkte ergänzen mit Pedelecs,...

Kostenlose oder subventionierte Englischkurse
von Johannes Gartner am 16. April 2015 - 21:09
Teilnahme am Wettbewerb Wie wird Österreich zum "best place to be ... (Öffentlich)
Schlagwort: Standortvorteile, Wettbewerbsfähigkeit, Erfolgsfaktoren
Zeichenbrettvorschau von Kostenlose oder subventionierte Englischkurse

Durch ein Angebot von kostenlosen oder stark vergünstigten Fremdsprachenkursen mit Fokus auf Wirtschaftssprachen wie Englisch, abseits des klassischen Bildungssystems, könnten engagierte Personen ohne höherer Schullaufbahn (zB mit Lehrabschluß) der Zugang zu internationale Medien und Berufen erleichtert und vielen Handwerksbetrieben geholfen werden.

Gesundheit
von Philip2 am 14. April 2015 - 16:29
Teilnahme am Wettbewerb Wie wird Österreich zum "best place to be ... (Öffentlich)
Schlagwort: Standortvorteile, Ressourcen & Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit, Wissenschaft
Zeichenbrettvorschau von Gesundheit

Österreich ist ein wunderschönes Land mit vielen Landschaften, ursprünglicher Natur, Kultur und Geschichte. Dies alleine symbolisiert Österreich zu einem lebenswerten Land.

Österreich verfügt gesetzlich über einen sehr hohen sozialen Standard. Diesen zu erhalten sollte unser Anliegen sein. Im Ausland Werbung für unser Land zu machen, ein Genuss.

Die Thematik "Gesundheit" ist ein wesentlicher Bestandteil des sozialen Standards in Österreich. Um diesen zu untermauern und Österreich als "Best place to be Born" zu machen, schlage ich vor, modernste Technik punkto Authentifizierung in das Gesundheitssystem einfließen zu lassen. Missbrauch wird dadurch nachhaltig reduziert. Um...

Zukunft der Landwirte
von WolfFranz am 8. April 2015 - 12:31
Teilnahme am Wettbewerb Wie wird Österreich zum "best place to be ... (Öffentlich)
Schlagwort: Standortvorteile, Menschen & Familie, Politik & Verwaltung, Ressourcen & Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit, Wirtschaft, Werte & Zusammenleben
Zeichenbrettvorschau von Zukunft der Landwirte

Wie bereits in Ideen zuvor erwähnt mache auch ich mir Sorgen um die Zukunft der Landwirtschaft, genauer gesagt um die regionale Nahversorgung.

Immer weniger Nachkommen von Landwirten übernehmen den Familienbetrieb und schlagen stattdessen eine andere berufliche Laufbahn ein. Nur zu verstehen, da heutzutage gerade kleine Betriebe unter dem Dasein von Großmärkten leiden.

Es müsste nun eine Umdenken in der Politik aber auch in der Gesellschaft stattfinden. Früher gaben Menschen einen großen Teil ihres Einkommens für Nahrungsmittel aus, heute ist das nicht mehr so. Der Großteil der Bevölkerung kauft seine Lebensmittel zu günstigen Preisen im Supermarkt anstatt hochqualitative...

be smart! mehr soziale Innovationen für Österreich
von aTAnAT am 6. April 2015 - 8:31
Teilnahme am Wettbewerb Wie wird Österreich zum "best place to be ... (Öffentlich)
Schlagwort: Standortvorteile, Kultur, Menschen & Familie, Politik & Verwaltung, Ressourcen & Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit, Wirtschaft, Erfolgsfaktoren, Werte & Zusammenleben, Sonstiges, be smart, Innovationen, Innovationskultur, Lebensqualität
Zeichenbrettvorschau von be smart! mehr soziale Innovationen für Österreich

Wien ist zwar die Stadt mit der höchsten Lebensqualität (lt. Mercer-Studie), geht es um die Stadtentwicklung, sind auch Linz, Salzburg, Innsbruck und Graz top. In diesen Städten gibt es eine spezifische Innovationskultur, die soziale Innovationen (Ausweitung von eMobilität, Förderung von BürgerInnen-Solarkraftwerken) fördert wie auch traditionell technische Innovationen (Innovationszentren, Innovationsbezirke) unterstützt.

Benötigt werden - und dazu können wir alle mit Ideen beitragen - smart green cities, bei denen "grüne Technologien" im Vordergrund stehen, smart fast mobility durch ein breiteres Angebot von Fahr- und Transportmöglichkeiten sowie Multimodalität, smart easy...


Die Ideenplattform ist für deine Browserversion noch nicht geeignet.

Links zu den Browsern die wir derzeit unterstützen: