Registriere dich oder log dich ein um Feedback zu lesen oder zu verfassen.

Bedingungsloses Grundeinkommen

Details of idea

am 4. November 2015 - 13:22  |  
Teilnahme am Wettbewerb Wie wird Österreich zum "best place to be ... (Öffentlich)
Schlagwort: Sonstiges

Beschreibung:

Es ist zwar nicht meine Idee, allerdings eine Idee die gerade in Österreich viel zu wenig Beachtung findet: Das Bedingungslose Grundeinkommen.

Die Idee ist im Prinzip sehr einfach, hat aber enorme soziale und wirtschaftliche Auswirkungen: "Jeder Mensch erhält bedingungslos so viel Einkommen, dass er ein würdiges Leben leben kann."

Sprich der Staat zahlt jedem österreichischen Staatsbürger ~800€ pro Monat ohne irgendwelche Fragen zu stellen. Es ist egal ob du reich oder arm bist, Bauer oder Arbeitsloser, dick oder dünn.

"Oiso.", würde dann so mancher Österreicher argumentieren, "Des ist ja a kompletter Blödsinn. Du fauler Hund willst Gels fürs nix tun!? Des is a Utopie! Des könn' ma sich nie leisten!"

Das können wir uns nicht leisten... Schauen wir uns einmal an was wir uns schon alles leisten können:

... und da ich nicht genug Zeichen in der Beschreibung übrig habe, gibts einen Link zum ganzen Text:
http://pastebin.com/nhbqbJ4G

Fröhliches Diskutieren ;)

Feedback

15. April 2015 - 21:53

am Ende kommt es nur darauf wann was man kann - egal ob mit oder ohne Titel (zumindest in der Privatwirtschaft - wobei ein Titel an sich nicht schaden kann aber keine Job-Garantie mehr ist)

15. April 2015 - 21:48

HealthConsulter ganz meiner Meinug. Bildung ist das UM UND AUF!!!!

15. April 2015 - 21:05

Bildung - ein akademischer Abschluss hat heute nur mehr in der österreichischen Öffentlichkeit eine Bedeutung - die Privatwirtschaft achtet nicht mehr darauf. Bildung bzw. Qualifikation muss neu definiert werden.
Berufsbe. studieren ist eine interessante Möglichkeit - ja. Die Qualität zum Vollstudium ist sicher anders - aber auch die Erfahrung die ich ins Studium mitbringe. Somit kaum vergleichbar. Eben anders.

15. April 2015 - 20:57

Nachdem die EZB gerade am Drucken ist dürfte diese Forderung leicht erfüllbar sein. Ich würde es sogar auf 1000 Euro (Bunt Bedrucktes Klo Papier) erhöhen :-) und wenn es nicht reicht einfach zur Bank gehen und sich für einen Kredit bezahlen lassen wie bereits in einigen Staaten geschieht. Verkehrte verrückte Welt............ Manche Leben noch in einem Luftschloss die werden bald abgeholt von der Wirklichkeit. Vorsicht Ironie!

Gast's Profilbild
Gast
14. April 2015 - 13:04

Das Zeichenlimit ist übrigens wirklich nervig. Und nein Text kostet nicht viel Speicher und nein, es muss nicht alles in dieser Welt "kurz und knackig" sein. Es ist je eh schon schlimm genug dass einem in der Politik und Wirtschaft nurnoch Buzzwords um die Ohren geworfen werden. ^^

Relvant: http://cbsg.sourceforge.net/cgi-bin/live

Gast's Profilbild
Gast
14. April 2015 - 12:58

2) Viele Menschen werden mit 800€/Monat nicht zufrieden sein und trotzdem Arbeiten gehen. Hast du eine Bildung wirst du, wie Heute auch, mehr verdienen bzw. die interessanteren Jobs bekommen. Mehr Geld = Mehr Luxus/Mehr Macht

4) Es ist jetzt ja „in“ dass man berufsbegleitend Studiert, jedoch hat das meiner Meinung nach mehrere Nachteile. Erstens hat weniger Zeit um sich dem Studium zu widmen und somit verliert das Studium an Qualität und Zweitens leidet oft die Gesundheit/Familie (Stress)

Gast's Profilbild
Gast
14. April 2015 - 12:56

3) Da Schüler/Studenten das Grundeinkommen auch während ihrer Studienzeit bekommen, hat das Studium mehr Anreiz, da sie nicht jeden Cent drei Mal umdrehen müssen. Außerdem sind sie unabhängig von ihren Eltern. Es ist dann eben vergleichbar mit dem Selbsterhalterstipendium (was leider nicht jeder genießen kann).

(siehe Kommentar 3)

Gast's Profilbild
Gast
14. April 2015 - 12:56

@HealthConsulter
Deine Frage könnte man eigentlich noch verallgemeinern:
Welchen Anreiz hätte Arbeit/Bildung im Allgemein noch, wenn man ein Grundeinkommen hat?

Ich will diese Frage von mehreren Seiten beantworten:

1) Neben Geld gibt es weitere Anreize zu Arbeiten bzw. sich zu Bilden. Z.B.: Gesellschaftlicher Status, Langeweile, Wille sich selbst zu Verbessern, Neugierde, Hilfsbereitschaft, Soziales Umfeld,...

(siehe Kommentar 2)

14. April 2015 - 7:53

@ HealthConsulter: Danke für deine essentielle Frage!

13. April 2015 - 21:23

Eine nette Forderung und wirklich nicht neu.
Welchen Anreiz hat dann Bildung noch für unsere Jugend?

Wer sieht die Idee? Ändern

Ich und Moderatoren

Dein Ideencoach

Die Ideenplattform ist für deine Browserversion noch nicht geeignet.

Links zu den Browsern die wir derzeit unterstützen: